UN-HABITAT
 

 

Das Siedlungsprogramm der Vereinten Nationen, UN-HABITAT, hat als UN-Behörde die Aufgabe, Städte und Gemeinden zu fördern, welche unter wirtschaftlichen, sozialen und Umweltgesichtspunkten zukunftsfähig sind und angemessenen Wohnraum für alle ihre Bewohner bieten. In der Jahrtausend-Deklaration der UNO-Vollversammlung verpflichtet sich die internationale Gemeinschaft, bis zum Jahr 2020 die Lebensumstände von mindestens 100 Millionen Slumbewohnern zu verbessern. Die Umsetzung dieser Zielstellung und die Verwirklichung der auf der Habit-II-Konferenz 1996 in Istanbul beschlossenen Habitat-Agenda bilden das Kernstück der Arbeit von UN-HABITAT.

UN-HABITAT leistet einen Beitrag zu dem großen Ziel der Vereinten Nationen, Armut zu verringern und eine zukunftsfähige Entwicklung zu fördern. Die Organisation kooperiert mit Partnern in Regierungen und örtlichen Behörden, mit dem privaten Sektor und einem internationalen Spektrum nichtstaatlicher Organisationen und Bürgervereinigungen.

www.un-habitat.org

       
  Europäische Bausparkassenvereinigung
   

Die Europäische Bausparkassenvereinigung (EuBV) ist ein Zusammenschluss von Kreditinstituten und Einrichtungen, welche die Finanzierung von Wohneigentum fördern und unterstützen. Die EuBV vertritt Mitglieder in 17 Ländern. Sie ist die einzige Organisation, die in einem politisch und wirtschaftlich zusammenwachsenden Europa den Gedanken des Erwerbs von Wohneigentum fördert. Mit ihren Aktivitäten stellt sich die EuBV darüber hinaus den Auswirkungen des europäischen Erweiterungsprozesses und vertritt somit auch die Interessen ihrer Mitglieder in der EU.

www.efbs.org

       
 
Home